top of page
  • AutorenbildJanine Wolf

Functional Food gewinnt immer mehr an Bedeutung

Die Gesundheit ist unser wichtigstes Gut, denn ohne sie wird alles andere nebensächlich. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass wir unseren Körper optimal versorgen.

Hand aufs Herz: Können Sie behaupten, dass Sie sich wirklich gesund ernähren? Wir können Sie beruhigen, auch uns fällt das ab und zu schwer. Das liegt hauptsächlich daran, dass man im stressigen Alltag oftmals zu Dingen greift, die schnell zubereitet oder bereits verzehrfertig sind. Doch meist sind genau diese Produkte nicht besonders gesund. Sie liefern kaum Nährstoffe, dafür aber richtig viele Kalorien. Und glauben Sie uns, dieses Problem haben nicht nur Sie und wir, sondern der Großteil der Bevölkerung.

Lassen Sie uns kurz die Probleme zusammenfassen, die eine nicht ausgewogene Ernährung mit sich bringt:

  • mangelhafte Nährstoffversorgung (Proteine, Vitamine und Nährstoffe)

  • zu viele oder zu wenig Kalorien

  • Erkrankungen als langfristige Folge

Genau hier setzt Functional Food an. Das beginnt bereits beim Frühstück am Morgen, denn die meisten Müslis stecken voller Zucker und liefern kaum verwertbare Energie für den Tag. Die bessere Alternative sind hierfür gesunde Porridge-Mischungen mit zugesetzten Proteinen und Vitaminen sowie langkettigen Kohlenhydraten. Oder soll es doch lieber Brot am Morgen sein? Kein Problem, denn auch davon kann es eine optimierte Variante geben.

Ebenso muss der Muffin am Nachmittag nicht ungesund sein (und für ein schlechtes Gewissen sorgen), denn mit einer Protein-Backmischung sind diese im Handumdrehen zubereitet und liefern dem Körper wichtiges Eiweiß und wesentlich weniger Zucker als eine vergleichbare Backmischung der bekannten Hersteller.

Das Gleiche gilt für Pasta - mittlerweile gibt es unzählige Alternativen zu dem leckeren Allrounder. 2020 lag der Pro-Kopf-Verbrauch von Nudeln in Deutschland übrigens bei rund 9,5 Kilogramm.

Außerdem erfreuen sich beispielsweise Aromapulver und -liquide immer größerer Beliebtheit, die Quark, Naturjoghurt oder auch Wasser einen leckeren Geschmack mit dem gewissen Etwas zu verleihen.

Und für alle, denen die Zubereitung trotzdem noch zu aufwendig ist, für die gibt es auch leckere und gesunde Fertiggerichte. Ja, Sie haben richtig gehört - Fertiggerichte können auch gesund sein.

Wir könnten mit unseren Aufzählungen ewig weiter machen aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten, alltägliche Lebensmittel zu Functional Food umzuwandeln. Sie haben eine Idee für ein neues Produkt? Dann melden Sie sich gern. Gemeinsam gehen wir den Weg von der Idee bis zum fertigen Produkt.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commenti


bottom of page